SYS-CON MEDIA Authors: Liz McMillan, Elizabeth White, Pat Romanski, Yeshim Deniz, Courtney Abud

News Feed Item

Neuer GSMA-Bericht zeigt, wie 5G, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge den amerikanischen Kontinent verändern werden

Im Rahmen des Mobile World Congress Americas 2018 gab die GSMA heute einen neuen Bericht mit dem Titel „Intelligent Connectivity: How the Combination of 5G, AI and IoT Is Set to Change the Americas" heraus. Darin wird herausgestellt, in welcher Weise die Region vom Zeitalter der „intelligenten Konnektivität“ bzw. der Fusion von schnellen 5G-Netzen, künstlicher Intelligenz (KI) und dem Internet der Dinge (IoT) profitieren wird. Der ausführliche Bericht, der auf Interviews mit hochrangigen Vertretern von Mobilfunkbetreibern, darunter AT&T, Rogers und Sprint, basiert, gibt einen Abriss der Schlüsselsektoren, die von intelligenter Konnektivität profitieren werden, darunter die Unterhaltungsindustrie, der Verkehrssektor und die Fertigungsindustrie.

Laut Prognose von GSMA Intelligence wird die Zahl der 5G-Verbindungen weltweit bis zum Jahr 2025 auf 1,3 Milliarden angewachsen sein, womit 40 Prozent der Weltbevölkerung bzw. ca. 2,7 Milliarden Menschen erreicht wären. Zu diesem Zeitpunkt werden auf die Region Nord- und Lateinamerika voraussichtlich über 260 Millionen 5G-Verbindungen (20 Prozent des Weltmarktes) entfallen.

„Intelligente Konnektivität wird einen bedeutsamen und positiven Einfluss auf den einzelnen Menschen, die Industrie und die Gesellschaft haben. Mit ihr beginnt ein neues Zeitalter, das durch stark kontextualisierte und personalisierte Erfahrungen definiert ist“, kommentierte Mats Granryd, Director General, GSMA. „Mit erweiterter und virtueller Realität ändert sich die Art, in der wir Sportereignisse und Konzerte live mitverfolgen, Drohnen werden Pakete zu uns nach Hause ausliefern und virtuelle persönliche Assistenten werden unser Leben für uns managen. Neue 5G-Netze, KI und die Hochskalierung des Internets der Dinge werden die Welt verändern und alle Menschen und alle Dinge auf intelligente Weise vernetzen, um eine bessere Zukunft zu bringen.”

Intelligentes Verkehrswesen

Der neue Report zeigt den Einfluss intelligenter Konnektivität auf die Zukunft des Verkehrswesens auf und wie diese zu einer sicheren und reibungsloseren Fahrt beiträgt. Er skizziert, wie 5G-Netze und KI-Systeme in Echtzeit den Standort des Fahrzeugs, des Fahrrads und der Person mitteilen und damit das Risiko eines Unfalls bzw. Zusammenstoßes verringern. Informationen über das Wetter, die Fahrbahnbeschaffenheit, Straßenarbeiten oder Staus können zeitnah vom Helm eines Fahrradfahrers übermittelt werden. In Kombination mit KI könnten sie Verkehrsteilnehmer dabei unterstützen, besserer Routen zu planen. 5G-fähige Systems werden das Fahren verbessern, indem sie das Verhalten von benachbarten Fahrzeugen überwachen und entsprechend reagieren, z. B. durch Betätigen der Bremse, sowie bei einem Unfall automatisch Hilfe rufen. 5G wird außerdem eine neue Ära selbstfahrender Fahrzeuge einläuten, beispielsweise autonomer LKWs, die in Konvois oder Zügen fahren, oder Taxis, die Sie sicher nach Hause bringen.

„Das Internet der Dinge trägt dazu bei, den Weg für 5G freizumachen, indem es auf seinem Weg zu einem riesigen IoT, Low-Power-Wide-Area-Netze implementiert. Fortschritte im Bereich der 5G-kritischen Kommunikation und des mobilen Breitbands werden die von IoT gebotenen Möglichkeiten erweitern, darunter vernetzte Fahrzeuge, Smart Homes und Smart Cities, vernetzte Gesundheit, um nur einige zu nennen. Die Technologie der intelligente Konnektivität wird unseren Lebens- und Arbeitsalltag verändern“, so Susan A. Johnson, Executive Vice President, Global Connections & Supply Chain, AT&T.

Nahtloses Entertainment

5G verspricht, einen grundsätzlichen Wandel der Art, wie wir Unterhaltung konsumieren, herbeizuführen, indem es die Bereitstellung von 4K- und 8K-Ultra-High-Definition-Video, 3D-Video, Hologrammen, erweiterter Realität („augmented reality“, AR) und virtueller Realität (VR) für Gaming und immersives Fernsehen sowie von digitalen Diensten und Inhalten für vernetzte Stadien ermöglicht. Musik- oder Live-Sportveranstaltungen könnten aus der Perspektive eines Sportlers oder Künstlers gesendet werden. Die Zuschauer könnten auf mehrere Kamerawinkel oder Aufzeichnungen auf unterschiedlichen Bildschirmen zugreifen oder zusätzliche Informationen auf VR-Headsets lesen – und dies alles bequem von zu Hause aus. Videospiele werden durch virtuelle Realität und HD-Grafik fesselnder und realistischer werden und der Zugang zu superschnellem Internet wird es Gamern ermöglichen, von überall ohne spezielle Hardware zu spielen, die teuer und umständlich mitzunehmen ist. KI-Gaming-Plattformen werden Spiele außerdem individuell zuschneiden, indem sie diese interessanter und für den Spieler relevanter machen.

„In den nächsten Jahren wird der mobile Datenverkehr stark zunehmen und die Zahl der mit mobilen Netzen verbundenen Geräte explosionsartig steigen. Gleichzeitig wächst die Nachfrage von Verbrauchern und Unternehmen nach drahtloser Konnektivität und besserer Performance“, so Kevin Crull, Chief Strategy Officer bei Sprint. „Die Investition der US-amerikanischen Telekommunikationsbranche in die Bereitstellung der besten 5G-Netze der Welt wird einen entscheidenden Beitrag zu weiteren Innovationen, Unternehmertum und künftigem Wirtschaftswachstum leisten. Deshalb müssen wir schnell daran arbeiten, die wachsende Nachfrage zu befriedigen.””

Auslieferung mittels Drohnen

Der Bericht zeigt auf, dass 5G-Netze UAVs (Unmanned Aerial Vehicles) bzw. Drohnen in die Lage versetzen, eine schnelle, kostengünstige und sichere Auslieferung zum Zuhause des Kunden bereitzustellen. Das 5G-Netz wird die Koordinierung großer Flotten unterstützen, damit diese sicher fliegen und Kollisionen mit Gebäuden und anderen Drohnen vermieden werden. Auch stellt es sichere Verbindungen, Authentifizierung und intelligente autonome Navigation mit HD-Video-Backup sowie im Notfall den Bergungsort bereit.

Die Rolle des Mobilfunkbetreibers auf dem amerikanischen Kontinent

Mobilfunkbetreiber in Nord- und Lateinamerika kommen bei der Einführung und Bereitstellung von 5G-Netzen bereits in großen Schritten weiter. Die USA wird eines der ersten Länder der Welt sein, in dem kommerzielle 5G-Dienste eingeführt werden. Alle vier US-amerikanischen nationalen Mobilfunkbetreiber haben bereits ihre ersten Einsatzpläne bekanntgegeben. Mobile 5G-Dienste werden voraussichtlich im Laufe dieses Jahres von AT&T und Verizon eingeführt, wobei AT&T auf zwölf Märkte und Verizon auf vier Märkte abzielt. Sprint plant, seinen mobile 5G-Service im ersten Halbjahr 2019 einzuführen; neun Märkte wurden bereits bekanntgegeben.

Intelligente Konnektivität auf dem Mobile World Congress Americas 2018

Im Rahmen des Mobile World Congress Americas 2018 werden zahlreiche Seminare und Vorführungen abgehalten, wobei der Schwerpunkt auf intelligente Konnektivität liegt. Darunter finden sich die Seminare „5G and the Intelligent Edge“, „AI and the Intelligent Edge“ und „Powering the Intelligent Edge“. Weitere Informationen über die Seminare finden Sie unter https://www.mwcamericas.com/conference-programs/agenda/. Außerdem werden einige Demonstrationen modernster Technologien in der GSMA Innovation City stattfinden, beispielsweise The Live Hive, wo gezeigt wird, wie LTE-M-Technologie die Gesundheit von Bienen überwachen und erhalten kann, und wie intelligente Gesundheitssysteme die Fernüberwachung von Patienten unterstützen. Weitere Informationen über die Innovation City finden Sie unter www.mwcamericas.com/exhibition/2018-exhibitors/gsma-innovation-city/.

Der Bericht kann unter www.gsma.com/IC/report/ heruntergeladen werden. Weitere Informationen über die Arbeit der GSMA im Bereich der intelligenten Konnektivität finden Sie unter www.gsma.com/ic.

Mitmachen auf dem Mobile World Congress Americas 2018

Weitere Informationen über den Mobile World Congress Americas 2018 finden Sie unter www.mwcamericas.com. Folgen Sie den Entwicklungen und aktuellen Meldungen zum Mobile World Congress Americas auf Twitter @GSMA mittels #MWCA18, auf unserer Mobile World Congress Americas- LinkedIn-Seite https://www.linkedin.com/company/gsma-mobile-world-congress-americas oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/MWCAmericas/. Weitere Informationen über die sozialen Kanäle der GSMA finden Sie unter http://www.mwcamericas.com/.

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint mehr als 750 Netzbetreiber mit über 350 Unternehmen aus dem breiteren Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai, Mobile World Congress Americas und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Latest Stories
Modern software design has fundamentally changed how we manage applications, causing many to turn to containers as the new virtual machine for resource management. As container adoption grows beyond stateless applications to stateful workloads, the need for persistent storage is foundational - something customers routinely cite as a top pain point. In his session at @DevOpsSummit at 21st Cloud Expo, Bill Borsari, Head of Systems Engineering at Datera, explored how organizations can reap the bene...
Serverless Architecture is the new paradigm shift in cloud application development. It has potential to take the fundamental benefit of cloud platform leverage to another level. "Focus on your application code, not the infrastructure" All the leading cloud platform provide services to implement Serverless architecture : AWS Lambda, Azure Functions, Google Cloud Functions, IBM Openwhisk, Oracle Fn Project.
As you know, enterprise IT conversation over the past year have often centered upon the open-source Kubernetes container orchestration system. In fact, Kubernetes has emerged as the key technology -- and even primary platform -- of cloud migrations for a wide variety of organizations. Kubernetes is critical to forward-looking enterprises that continue to push their IT infrastructures toward maximum functionality, scalability, and flexibility.
At CloudEXPO Silicon Valley, June 24-26, 2019, Digital Transformation (DX) is a major focus with expanded DevOpsSUMMIT and FinTechEXPO programs within the DXWorldEXPO agenda. Successful transformation requires a laser focus on being data-driven and on using all the tools available that enable transformation if they plan to survive over the long term. A total of 88% of Fortune 500 companies from a generation ago are now out of business. Only 12% still survive. Similar percentages are found throug...
AI and machine learning disruption for Enterprises started happening in the areas such as IT operations management (ITOPs) and Cloud management and SaaS apps. In 2019 CIOs will see disruptive solutions for Cloud & Devops, AI/ML driven IT Ops and Cloud Ops. Customers want AI-driven multi-cloud operations for monitoring, detection, prevention of disruptions. Disruptions cause revenue loss, unhappy users, impacts brand reputation etc.
In 2014, Amazon announced a new form of compute called Lambda. We didn't know it at the time, but this represented a fundamental shift in what we expect from cloud computing. Now, all of the major cloud computing vendors want to take part in this disruptive technology. In his session at 20th Cloud Expo, John Jelinek IV, a web developer at Linux Academy, will discuss why major players like AWS, Microsoft Azure, IBM Bluemix, and Google Cloud Platform are all trying to sidestep VMs and containers...
Serverless applications increase developer productivity and time to market, by freeing engineers from spending time on infrastructure provisioning, configuration and management. Serverless also simplifies Operations and reduces cost - as the Kubernetes container infrastructure required to run these applications is automatically spun up and scaled precisely with the workload, to optimally handle all runtime requests. Recent advances in open source technology now allow organizations to run Serv...
The benefits of automated cloud deployments for speed, reliability and security are undeniable. The cornerstone of this approach, immutable deployment, promotes the idea of continuously rolling safe, stable images instead of trying to keep up with managing a fixed pool of virtual or physical machines. In this talk, we'll explore the immutable infrastructure pattern and how to use continuous deployment and continuous integration (CI/CD) process to build and manage server images for any platform....
Serverless Computing or Functions as a Service (FaaS) is gaining momentum. Amazon is fueling the innovation by expanding Lambda to edge devices and content distribution network. IBM, Microsoft, and Google have their own FaaS offerings in the public cloud. There are over half-a-dozen open source serverless projects that are getting the attention of developers.
If you are part of the cloud development community, you certainly know about “serverless computing,” almost a misnomer. Because it implies there are no servers which is untrue. However the servers are hidden from the developers. This model eliminates operational complexity and increases developer productivity. We came from monolithic computing to client-server to services to microservices to the serverless model. In other words, our systems have slowly “dissolved” from monolithic to function-...
Containers and Kubernetes allow for code portability across on-premise VMs, bare metal, or multiple cloud provider environments. Yet, despite this portability promise, developers may include configuration and application definitions that constrain or even eliminate application portability. In this session we'll describe best practices for "configuration as code" in a Kubernetes environment. We will demonstrate how a properly constructed containerized app can be deployed to both Amazon and Azure ...
Atmosera delivers modern cloud services that maximize the advantages of cloud-based infrastructures. Offering private, hybrid, and public cloud solutions, Atmosera works closely with customers to engineer, deploy, and operate cloud architectures with advanced services that deliver strategic business outcomes. Atmosera's expertise simplifies the process of cloud transformation and our 20+ years of experience managing complex IT environments provides our customers with the confidence and trust tha...
Docker is sweeping across startups and enterprises alike, changing the way we build and ship applications. It's the most prominent and widely known software container platform, and it's particularly useful for eliminating common challenges when collaborating on code (like the "it works on my machine" phenomenon that most devs know all too well). With Docker, you can run and manage apps side-by-side - in isolated containers - resulting in better compute density. It's something that many developer...
Is advanced scheduling in Kubernetes achievable?Yes, however, how do you properly accommodate every real-life scenario that a Kubernetes user might encounter? How do you leverage advanced scheduling techniques to shape and describe each scenario in easy-to-use rules and configurations? In his session at @DevOpsSummit at 21st Cloud Expo, Oleg Chunikhin, CTO at Kublr, answered these questions and demonstrated techniques for implementing advanced scheduling. For example, using spot instances and co...
At CloudEXPO Silicon Valley, June 24-26, 2019, Digital Transformation (DX) is a major focus with expanded DevOpsSUMMIT and FinTechEXPO programs within the DXWorldEXPO agenda. Successful transformation requires a laser focus on being data-driven and on using all the tools available that enable transformation if they plan to survive over the long term. A total of 88% of Fortune 500 companies from a generation ago are now out of business. Only 12% still survive. Similar percentages are found throug...